L.Marie | Ratingen

 

Beate Weiner

Wallstraße 21

40878 Ratingen

Fon 02102 . 579 22 01

Unsere Öffnungszeiten:

Mo-Fr

10.00 - 18.30 Uhr
Sa

10.00 - 14.00 Uhr

Werde unser Freund auf Facebook


Unbeschwertes Einkaufen wieder möglich

Der Inzidenzwert für unseren Kreis sinkt weiterhin konstant. Ab Montag, 31.05.2021 findet daher die aktuelle Coronaschutzverordnung des Landes NRW vom 26.05.2021 Anwendung und das Einkaufen in Ratingen wird erheblich erleichtert. 

Es gelten ab sofort folgende Bedingungen für das Einkaufen bei L.Marie in Ratingen:

  1. Keine vorherige Termin-vereinbarung mehr nötig
  2. Kein Testnachweis mehr nötig
  3. Wir müssen die einfache Rückverfolgbarkeit sicherstellen und Ihren Namen und Ihre Adresse bei Ihrem Besuch erfassen
  4. Zutritt nur mit entsprechender Maske
  5. Einlass für maximal 4 Kunden gleichzeitig

Vereinbarung eines persönlichen Shopping-Termin bleibt dennoch möglich

In wenigen Schritten können Sie einen persönlichen Termin bei uns online buchen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!




AUSGEZEICHNET

L.Marie DESSOUS gehört zu den zertifizierten Fachgeschäften "Lingerie Styling Expertin".

Das Qualitätssiegel wird an Fach­geschäfte verliehen, die eine profes­sio­nelle Styling­aus­bildung durch­laufen haben und eine große Aus­wahl an Model­len und Stil­rich­tungen in ihrem Sor­ti­ment führen für eine per­fek­te Beratung ihrer Kundinnen durch eine Lingerie Styling-Expertin.





Anfahrt

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

WIR AKZEPTIEREN:



RP-FOTO: ACHIM BLAZY

ZUM DRUNTERTRAGEN FAST ZU SCHADE

Beate Weiner sorgt dafür, dass Frauen wirklich passende Unterwäsche und Bademoden finden.

In ihrer Boutique auf der Wallstraße bietet Beate Weiner Dessous und Bademoden an. Kundinnen haben immer mehr Mut zur Farbe. Mehr erfahren über den Bericht von Valeska von Dolega in der Rheinischen Post vom 23. Juni 2016.